Mögliche Ursachen für eine klemmende Astschere

Astschere

Für die Gartenpflege im vollen Umfang, ist eine gute Astschere unverzichtbar.  Ärgerlich wird es, wenn diese beginnt, nicht mehr einwandfrei zu funktionieren. Durch den Gebrauch entstehen Abnutzungen und sie beginnt zu verschmutzen, somit lässt auch die Leistung nach. Allerdings kann durch die richtige Handhabung und Pflege einer Beeinträchtigung entgegengewirkt werden. Die Funktion einer Astschere kann durch unterschiedliche Faktoren beeinträchtigt werden.

Die häufigsten Ursachen hierfür  sind:

Verschleiß

Umwelteinflüsse

keine ausreichende Pflege

unsachgemäßer Einsatz

Schmutz

Die Pflege nicht vernachlässigen und richtig reinigen

So gut wie Geräte gepflegt werden, so gut arbeiten sie auch. Nach diesem Grundsatz sollte bei der Reinigung einer Astschere auch vorgegangen werden. Faktoren wie Rost, Harz, und Pflanzenreste können die Schere verschmutzten und dazu führe, dass diese klemmt. Bei der Reinigung sollte zuerst durch abbürsten mit einer Metallbürste, sichtbarer Rost und grober Schmutz entfernt werde. Anschließend sollten alle beweglichen Teile mit Fett behandelt werden. Hier empfehlen sich nicht harzende Fette, ohne Lösungsmittelanteil. Überschüssiges Fett kann nach dem Einwirken, einfach mit einem Tuch entferne werden.

Des weitere ist für die einwandfreie Funktionsweise, der sachgemäße Umgang mit der Schere wichtig. Generell sollten die Scheren ausschließlich nach den Herstellervorgaben verwendet werden. Zu dicke Äste, sehr hartes oder trockenes Holz, können die Klingen und Gelenke der Schere stark beanspruchen und somit verformen, was wiederum zu klemmen der Schere führen kann.

Arten von Astscheren

Manuell bedienbare Astscheren gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einem sind sie als Amboss-Scheren erhältlich. Diese ist nur mit einer Klinge ausgestattet, welche beim Schneiden auf eine Metalloberfläche trifft. Diese Oberfläche,der sogenannte Amboss, ist entweder geriffelt oder glatt. Zum anderen gibt es Bypass-Scheren, welche aus zwei schneidenden Klingen bestehen. Bei diesem Klingensystem gleiten, die beiden Klingen beim Schneidevorgang aneinander vorbei.  Bei Bypass-Scheren kann eine Schraube zum Einstellen der Klingendistanz vorhanden sein. In diesem Fall ist wichtig, dass diese im richtigem Maß angezogen ist. Zu fest angezogen kann dies ein Klemmen verursachen, zu locker hat die Schere zu viel Spiel und die Qualität des Schnitts kann deutlich beeinträchtigt werden.

Bei Amboss Scheren ist die häufigste Ursache für ein Klemmen, ein verschmutzter Amboss. Um dieses Problem zu beheben, genügt ein einfaches Reinigen des Ambosses aus.

Das eine Astschere klemmt, kann unter anderem auch an beschädigten Klingen liegen.  Hat sich an der Schneide beispielsweise ein Grat aufgebaut, kann dieser durch leichtes abschleifen mit einer feinen Flachfeile behoben werden. Es sollte aber immer beachtet werden, ob die Schere zum abschleifen geeignet ist.